Neue Spekulationen über Steinmeier als Bundespräsident

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat nach «Spiegel»-Informationen Interesse an der Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck erkennen lassen. Voraussetzung sei, dass der amtierende Präsident von sich aus auf eine zweite Amtszeit verzichte, berichtete das Magazin. Aus Steinmeiers Umgebung gab es am Abend jedoch ein klares Dementi. Der "Spiegel"-Bericht sei falsch, hieß es in Berlin. Gaucks Amtszeit endet im Frühjahr 2017, ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl. Der 75-Jährige lässt bislang offen, ob er Bundespräsident bleiben will.