Neue Streiks bei der Bahn angedroht - Verhandlungen gescheitert

Bei der Bahn drohen erneute Streiks der Lokführer. Ihre Gewerkschaft GDL hat die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn für gescheitert erklärt. «Ich gehe davon aus, dass wir sehr zeitnah in die Arbeitskämpfe eintreten werden», kündigte GDL-Chef Claus Weselsky nach den Verhandlungen in Frankfurt an. Einen genauen Termin oder eine voraussichtliche Dauer für die dann fünfte Streikrunde nannte er nicht. Man werde die Öffentlichkeit darüber rechtzeitig informieren. Die GDL hat im vergangenen Jahr bereits viermal ihre Mitglieder zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.