Neue Waffenruhe im nordsyrischen Aleppo hält zunächst

Nach dem Beginn einer neuen Waffenruhe ist in die umkämpfte nordsyrische Stadt Aleppo zunächst Ruhe eingekehrt. Es seien bisher keine Verstöße gegen die Feuerpause registriert worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag.

Neue Waffenruhe im nordsyrischen Aleppo hält zunächst
Sana Handout Neue Waffenruhe im nordsyrischen Aleppo hält zunächst

Die von Russland verkündete zweitägige Waffenruhe für die Stadt war in der Nacht in Kraft getreten.

Aleppo gehört in dem Bürgerkrieg zu den umkämpftesten Gebieten. Die Stadt ist zwischen Regime und Rebellen geteilt. Die USA und Russland hatten sich bereits im Februar auf eine Waffenruhe für Syrien geeinigt, die jedoch vor allem in Aleppo immer wieder gebrochen wurde. Eine dauerhafte Waffenruhe gilt als Voraussetzung, um die ausgesetzten Genfer Friedensgespräche fortsetzen zu können.