Neue Windböen beschleunigen Waldbrand in Kalifornien

Im US-Bundesstaat Kalifornien kämpft die Feuerwehr weiter gegen den gewaltigen Waldbrand, der schon mehr als 500 Quadratkilometer Fläche versengt hat. Wetterexperten rechnen damit, dass der Wind in den nächsten Stunden zusätzlich auffrischt und damit die Ausbreitung der Flammen beschleunigt. Unterstützt von Löschflugzeugen und Bulldozern sind nach Angaben des Forstamtes mehr als 2800 Feuerwehrleute im Einsatz. Der Flächenbrand hatte Freitag die nordwestlichen Ausläufer des beliebten Yosemite-Nationalparks erreicht.