Neuer Anlauf: Raumfrachter «Dragon» soll sich zur ISS aufmachen

Der private Raumfrachter «Dragon» macht heute einen neuerlichen Versuch, zur Internationalen Raumstation zu starten. Es ist nach einer Verschiebung und einem Startabbruch der dritte Anlauf in dieser Woche. Wenn alles klappt, wäre es der fünfte Flug des von dem Privatunternehmen SpaceX entwickelten Frachters zur ISS. Dieses Mal ist das Vorhaben allerdings besonders schwierig: Ein Teil der Trägerrakete soll nach dem Start und dem Abkoppeln des Raumfrachters auf einer schwimmenden Plattform im Atlantik landen. Durch die Wiederverwendung sollen die Flüge billiger werden.