Neuer Doppelstock-IC kommt gleich in Werkstatt

Gleich nach ihrer Deutschlandpremiere müssen die neuen Doppelstock-Intercitys der Bahn einen Werkstattstopp einplanen. Grund ist ein auf bestimmten Streckenabschnitten aufgetretenes Wanken der Waggons. Nach Angaben der Bahn sei es vollkommen ungefährlich. Zu dem Schwanken komme es in Bereichen, in denen gerade die Schienen frisch abgeschliffen worden seien. Gemeinsam mit dem Hersteller solle nun an einer Lösung gearbeitet werden. Die Züge fahren seit Sonntag auf der Linie Norddeich-Hannover-Magdeburg-Leipzig.