Neuer Ebola-Fall im westafrikanischen Liberia

Im westafrikanischen Liberia ist nach 20 Tagen wieder ein Mensch an Ebola erkrankt. Das berichtete der britische Sender BBC mit Bezug auf das Einsatzteam des Landes. Wo sich die Frau angesteckt haben könnte, sei unklar. Laut Weltgesundheitsorganisation gilt ein Land als frei von Ebola, wenn 42 Tage lang kein neuer Fall auftritt. In Liberia sind mehr als 4000 Menschen an der Krankheit gestorben. Insgesamt kamen nach WHO-Angaben in Guinea, Sierra Leone und Liberia mehr als 10 000 Ebola-Patienten ums Leben.