Neuer Eisbären-Trainer Krupp: «Ehre in Berlin zu sein»

Eishockey-Idol Uwe Krupp hat sich hocherfreut über seine neue Aufgabe als Cheftrainer der Eisbären Berlin gezeigt. «Es ist eine Ehre für mich, in Berlin zu sein. Ich freue mich auf eine neue Herausforderung», sagte der frühere Bundestrainer bei seiner offiziellen Vorstellung.

Neuer Eisbären-Trainer Krupp: «Ehre in Berlin zu sein»
Bernd von Jutrczenka Neuer Eisbären-Trainer Krupp: «Ehre in Berlin zu sein»

Bis 2017 hat der frühere Bundestrainer beim Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unterschrieben. Auf eine konkrete Zielvorgabe verzichtete der erste deutsche Stanley-Cup-Sieger, sprach aber von der direkten Playoff-Qualifikation. «Wir müssen schauen, dass wir uns in der Tabelle nach oben arbeiten», sagte der 49-Jährige, der mit dem Tabellenachten am Freitagabend das Schlusslicht Straubing Tigers empfängt. «Ich hoffe, dass ich einen Teil dazu beitragen kann, dass Berlin wieder dahinkommt, wo Berlin hinwill.»

Krupp tritt beim siebenmaligen DEL-Titelträger die Nachfolge des erfolglosen Jeff Tomlinson an. Am Dienstag hatte der Hauptstadtclub den Trainer-Wechsel bekanntgegeben.