Neuer Flüchtlingsrekord in Kroatien: Fast 10 000 an einem Tag

Immer mehr Flüchtlinge treffen beim jüngsten EU-Mitglied Kroatien ein: Allein gestern sei mit fast 10 000 Menschen ein neuer Tagesrekord erzielt worden, teilte das Innenministerium in Zagreb mit. Seit die Flüchtlinge vor zehn Tagen erstmals Kroatien als Transitland wählten, seien es 65 000 Menschen gewesen, berichtete das Ministerium weiter. Fast alle werden mit Bussen und Zügen an die ungarische Grenze gebracht, von wo sie nach Österreich weitergeleitet werden.