Neuer Generalvikar arbeitet sich im Limburger Bistum ein

Der neue kommissarische Leiter des krisengeschüttelten Bistums Limburg, Generalvikar Wolfgang Rösch, beginnt heute offiziell seine Arbeit in der Domstadt. Geplant sind nach Angaben der Diözese zunächst Gespräche mit Mitarbeitern. Rösch soll in der Abwesenheit des umstrittenen Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst die Amtsgeschäfte der Diözese führen. Tebartz-van Elst muss wegen des Ärgers um seine Amtsführung und die Kostenexplosion beim neuen Bischofssitz derzeit eine vom Papst verordnete Auszeit nehmen.