Neuer Korruptionsverdacht am künftigen Hauptstadtflughafen

Am neuen Hauptstadtflughafen geht die Staatsanwaltschaft Neuruppin einem möglichen Korruptionsfall nach.

Neuer Korruptionsverdacht am künftigen Hauptstadtflughafen
Ralf Hirschberger Neuer Korruptionsverdacht am künftigen Hauptstadtflughafen

Wie ein Behördensprecher bestätigte, handelt es sich um den Verdacht der Bestechung und Bestechlichkeit im besonders schweren Fall.

Der Verdacht richte sich gegen einen früheren Bereichsleiter des Flughafens und vier frühere leitende Mitarbeiter einer Firma, die für den Flughafen auf der Baustelle arbeitet.

Über den Fall berichtete am Donnerstag die «Bild am Sonntag» vorab. Nach ihren Informationen ist die Firma Imtech betroffen. Der Flughafen-Mitarbeiter soll von ihr nach Recherchen der Zeitung einen Millionenbetrag erhalten haben.