Neuer Präsident in Myanmar vor der Vereidigung

In Myanmars Hauptstadt Naypyidaw sind Parlamentarier zur Vereidigung des Präsidenten und der Minister der neuen Regierung zusammengetreten. Der weitgehend unbekannte designierte Präsident Htin Kyaw, ein enger Vertrauter von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, will im Anschluss an die Zeremonie ein Rede halten. Auch Suu Kyu soll als Ministerin vereidigt werden. Offizielle tritt die erste zivile Regierung seit mehr als 50 Jahren im April an. Das Land war Jahrzehnte eine Militärdiktatur.