Neuer Prozess um Berlusconis Partydamen beginnt im Februar

Ein neuer Prozess um die ausschweifenden Partys von Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi soll am 6. Februar 2014 in Bari beginnen. Der Unternehmer Gianpaolo Tarantini und sechs weitere Angeklagte müssen sich wegen Anstiftung zur Prostitution verantworten, wie italienische Zeitungen berichten. Tarantini soll Prostituierte für Feste Berlusconis organisiert haben. Berlusconi hatte stets beteuert, nicht gewusst zu haben, dass die Frauen Geld bekamen. 26 Frauen, darunter Begleitdamen, werden als Zeugen gehört.