Neuer Zeuge im Prozess um Mord an Schwangerer

Im Prozess um den Mord an einer hochschwangeren Frau hat sich kurz vor der für heute geplanten Urteilsverkündung überraschend noch ein Zeuge gemeldet. Die Verkündung des Urteils des Landgerichts Karlsruhe wurde daraufhin verschoben

Es handele sich um einen Mediziner, der das Opfer auf der Fahrt ins Krankenhaus behandelt hatte, sagte der Vorsitzende Richter. Der Arzt habe am Montag telefonisch mitgeteilt, dass die 23-Jährige im Rettungswagen noch ansprechbar war und Angaben zu Täter und Tatmotiv gemacht habe. Er soll am kommenden Dienstag vernommen werden.

Die Staatsanwaltschaft hat für den angeklagten Lebensgefährten des Opfers eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert.