Neues Hilfsprogramm für Athen nimmt Konturen an

In Griechenland wächst die Hoffnung auf einen raschen Abschluss der Verhandlungen mit den Geldgebern über neue Hilfskredite. Die Grundrisse des Programms könnten schon am Dienstag stehen, berichtete die griechische Presse. Aus Brüssel verlautete, die Gläubiger-Institutionen hätten sich untereinander auf einen 27-seitigen Abkommensentwurf geeinigt, in dem die von der Regierung in Athen verlangten Gegenleistungen für neue Milliardenhilfen fixiert seien. Dieser müsse noch mit der Athener Regierung abgestimmt werden.