Neues «Tatort»-Team hängt «Das Traumschiff» ab

Ordentliches Debüt für das neue «Tatort»-Team aus Weimar: 8,03 Millionen Zuschauer (23,9 Prozent Marktanteil) schalteten am Sonntagabend um 20.15 Uhr in der ARD den Krimi «Die fette Hoppe» um den Mord an einer Wurstfabrikantin aus Weimar mit dem Schauspielergespann Nora Tschirner und Christian Ulmen ein.

Neues «Tatort»-Team hängt «Das Traumschiff» ab
Neues «Tatort»-Team hängt «Das Traumschiff» ab

Zum Vergleich: Die beste «Tatort»-Quote lieferten dieses Jahr die in Münster angesiedelten Axel Prahl und Jan Josef Liefers bei ihrem Fall «Summ, summ, summ» mit 12,81 Millionen ab.

Kapitän Paulsen (Siegfried Rauch) musste sich zeitgleich bei seiner letzten Fahrt mit dem ZDF-«Traumschiff» nach Malaysia mit 6,69 Millionen Zuschauern (19,9 Prozent) zufriedengeben. Am Neujahrstag steht bereits der ehemalige Steward Victor (Sascha Hehn) als neuer Kapitän auf der Kommandobrücke - seine erste Reise führt das ZDF-«Traumschhiff» nach Perth.

Mit deutlichem Abstand folgte der Sat.1-Actionfilm «Transformers 3», den 2,92 Millionen Menschen (9,6 Prozent) einschalteten. Für den ProSieben-Thriller «Illuminati» interessierten sich 2,55 Millionen Zuschauer (8,0 Prozent) und für den RTL-Animationsfilm «Kung Fu Panda 2» 2,47 Millionen (7,4 Prozent). Auf die Vox-Dokumentation «Todesfalle Tsunami» entfielen 1,24 Millionen (3,8 Prozent) und auf die RTL-II-Gruselkomödie «Ghostbusters» lediglich 0,69 Millionen (2,1 Prozent).

Auch beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren, gewöhnlich vom Privatfernsehen umworben, setzte sich der «Tatort» mit einem Marktanteil von 20,2 Prozent durch vor «Transformers 3» mit 18,0 und «Illuminati» mit 13,0 Prozent. Am Vorabend um 19.05 Uhr verbuchte das RTL-Special «Bauer sucht Frau - Die perfekte Bauernhochzeit» mit 4,29 Millionen Zuschauern (16,5 Prozent) einen Achtungserfolg. Der zweite Teil der ARD-Reportage «Im Bann der Arktis» kam fast zeitgleich auf 2,09 Millionen (8,1 Prozent).

In der Gesamtwertung läuft wenige Tage vor Jahresende alles auf einen Finalsieg des ZDF hinaus: Das Zweite führt mit 12,8 Prozent weiterhin die Senderliste an. Es folgt die ARD mit 12,1 Prozent. RTL erreicht 11,4 Prozent. Sat.1 rangiert dahinter mit 8,3 Prozent vor ProSieben mit 5,7 Prozent und Vox mit 5,6 Prozent. RTL II kommt auf 4,2 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent, und Super RTL bildet mit 1,9 Prozent das Schlusslicht.