Neugeborenes Elefantenbaby im Tierpark Berlin

Das neue Berliner Elefantenbaby hat sich im Tierpark bereits putzmunter und neugierig gezeigt. Dem jüngsten Nachwuchs von Mutter Kewa gehe es gut, sagte Kurator Christian Kern am Sonntag. Das Elefantenmädchen ist noch namenlos.

Neugeborenes Elefantenbaby im Tierpark Berlin
Tierpark Berlin Neugeborenes Elefantenbaby im Tierpark Berlin

Es war in der Neujahrsnacht zur Welt gekommen und später von einem Zoo-Mitarbeiter entdeckt worden. Am Montag (12.00 Uhr) soll der kleine Asiatische Elefant nun mit einem Foto-Termin der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Tierpark-Besucher konnten den jüngsten Elefanten schon am Wochenende in Augenschein nehmen. Die meisten seien gelassen geblieben. Einen übermäßigen Ansturm habe es nicht gegeben, so der Kurator. In Berlin kämen häufiger Elefanten zur Welt, zuletzt die dreijährige Schwester des neugeborenen Elefantenbabys. Einen Namen soll es in den nächsten Tagen bekommen.

Der Gesundheitszustand des etwa 100 Kilogramm schweren Jungtiers werde weiter beobachtet. «Wir rechnen aber nicht mit Komplikationen, die Mutter ist sehr erfahren», sagte Kern. Das Elefantenbaby laufe eng neben seiner Mutter her und trinke regelmäßig deren Milch. Für die 32 Jahre alte Elefantenmutter war es bereits die fünfte Geburt. Zum erstem Mal im Berliner Tierpark sei die Elefantenmutter nicht von der Familie getrennt worden, sondern habe ihr Kind im Familienverbund bekommen.