Neuneinhalb Jahre Haft für Heckenschützen

Der Heckenschütze, der im Saarland auf fahrende Autos geschossen hat, ist zu einer Haftstrafe von neun Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Das Landgericht Saarbrücken sprach den 27-Jährigen vor allem des versuchten Mordes in 14 Fällen für schuldig. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er aus einem Wald bei Lebach heraus gezielt auf vorbeifahrende Autos geschossen hat. Die Schüsse trafen 14 Fahrzeuge, zwei Insassen wurden verletzt.