Neunjähriger Gipfelstürmer: Mit Papa auf den höchsten Anden-Berg

Ein neunjähriger Junge ist der jüngste Gipfelstürmer des 6962 Meter hohen Bergs Aconcagua in Argentinien. Tylor Armstrong aus Kalifornien erfüllte sich damit mit seinem Vater Kevin und einem Sherpa einen Weihnachtswunsch. Insgesamt war das Dreier-Team zwölf Tage in den Bergen unterwegs. Es war übrigens nicht der erste hohe Berg in Tylers Leben. Auch den höchsten Berg Afrikas, den 5895 Meter hohen Kilimandscharo in Tansania, bezwang er schon.