Neuwahlen in Griechenland - Linker Syriza-Flügel verlässt Tsipras

Nach dem Rücktritt des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras steht dem Sozialisten eine neue Kraftprobe bevor. Der linke Flügel seiner Regierungspartei Syriza bildete unter dem Namen Volkseinheit eine eigene Parlamentsgruppe. Wie der Anführer der 25 Abweichler bekanntgab, werden die Abgeordneten auch eine neue gleichnamige Linkspartei gründen und bei den bevorstehenden Wahlen antreten. Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet von Griechenland die Einhaltung der versprochenen Reformen - unabhängig vom Wahlausgang.