New York und Kalifornien führen höchsten Mindestlohn in USA ein

Die US-Bundesstaaten New York und Kalifornien heben den Mindestlohn auf 15 Dollar pro Stunde an - und damit auf mehr als das Doppelte des landesweit vorgeschriebenen Minimums. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo und Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown unterzeichneten die entsprechenden Gesetze. Während Ökonomen uneins sind, ob Mindestlöhne Einkommensunterschiede letztlich wirklich verringern, lobten Präsident Barack Obama und Gewerkschaften den Schritt. Das landesweit vorgeschriebene Minimum liegt bei 7,25 Dollar.