Aussicht auf weiter niedrige Zinsen lässt US-Börsen kalt

Die wenig überraschende Aussicht auf vorerst weiter niedrige Zinsen in den USA hat die Wall Street weitgehend kalt gelassen. Der Leitindex Dow Jones Industrial beendete den Tag mit minus 0,15 Prozent auf 18 285,40 Punkten und hätte für ein neues Rekordhoch im Handelsverlauf zeitweise keine zwei ganze Punkte mehr gebraucht. Der Kurs des Euro bewegte sich im US-Handel kräftig auf und ab und stand zum Handelsschluss an der Wall Street dann bei 1,1098 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,1118 Dollar festgesetzt.