Deutschland und Irak wollen UN-Resolution zu Weltkulturerbe

Per UN-Resolution wollen der Irak und Deutschland gegen die Zerstörung von Kulturgütern durch die Terrormiliz Islamischer Staat vorgehen. Am Donnerstag soll in der Vollversammlung der Vereinten Nationen eine Resolution verabschiedet werden, die «die barbarischen Akte der Zerstörung und Plünderung» des kulturellen Erbes eines Landes verurteilt. Ausdrücklich ist der Islamische Staat als Täter benannt. Weiter werden alle Staaten aufgefordert, gegen den Schmuggel von Kunst vorzugehen, um dem IS eine Finanzierungsmöglichkeit zu nehmen.