Flüchtlingsdramen in Südostasien alarmieren UN-Generalsekretär Ban

Die Lage der Flüchtlinge auf den Meeren Südostasiens beunruhigt UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Er habe aus diesem Grund in den vergangenen Tagen mit führenden Politikern aus Malaysia, Thailand, Bangladesch und Indonesien gesprochen, teilte ein Sprecher des UN-Generalsekretärs in New York mit. Diese hätten unter anderem die Notwendigkeit betont, die Menschen zügig von Bord der Schiffe zu holen. Rund 8000 Bootsflüchtlinge warten nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration auf den Meeren in Südostasien auf Rettung.