Gewinne am US-Aktienmarkt nach überwiegend guten Konjunkturdaten

Dank guter Konjunkturdaten sind die US-Börsen mit moderaten Gewinnen in den neuen Monat gestartet. So waren die Bauausgaben im April so stark gestiegen wie seit Mai 2012 nicht mehr. Zudem hatte sich die Stimmung in der Industrie im Mai unerwartet deutlich aufgehellt. Allerdings hatte der Konsum der privaten Haushalte im April überraschend nur stagniert, was die Freude der Anleger schmälerte. Der Dow Jones stieg um 0,16 Prozent auf 18 040,37 Punkte. Der Eurokurs notierte zuletzt bei 1,0925 US-Dollar.