Keith Richards macht «Trouble»

Keith Richards hat «Trouble» - und die Musikwelt freut sich drüber. Der Rolling-Stones-Gitarrist hat seinen ersten Solosong seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht und das mit «Ärger» zu übersetzende Stück des mittlerweile 71-Jährigen fand Anklang bei den Kritikern.

Keith Richards macht «Trouble»
Claudio Peri Keith Richards macht «Trouble»

«Rolling Stone» würdigte «Trouble» als einen «auf das Wesentliche reduzierten Rocksong», Richards könne bei dem Gitarrenspiel all seine Qualitäten ausspielen. Auch andere sehen den Song als solide Rockmusik, ohne Schnörkel und Weichmacher.

«Trouble» ist nur zum Anfüttern, es ist ein Stück aus «Crosseyed Heart». Die Platte erscheint in zwei Monaten, in den USA am 18. September. Es ist Richards erste Soloscheibe seit «Main Offender» von 1992. Die Musik war von den Kritikern gelobt worden, war kommerziell aber nicht sehr erfolgreich.