UN-Sicherheitsrat verlängert Einsatz auf den Golanhöhen

Trotz wiederholter Angriffe auf die Blauhelm-Truppen hat der UN-Sicherheitsrat den Einsatz auf den Golanhöhen verlängert. Die 15 Mitglieder des Gremiums verabschiedeten in New York einstimmig eine Resolution, die das Mandat der Undof-Truppe an der israelisch-syrischen Grenze bis zum Jahresende ausdehnt. Gleichzeitig zeigten sie sich besorgt über die schlechter werdende Sicherheitslage und verurteilten die Angriffe auf die Blauhelme. Auf den Golanhöhen waren nach dem Jom-Kippur-Krieg 1973 UN-Soldaten stationiert worden, um die Waffenruhe zwischen Syrien und Israel zu überwachen.