UN-Vollversammlung gedenkt Opfern des Zweiten Weltkriegs

Mit einer Sondersitzung hat die UN-Vollversammlung der Opfer des Zweiten Weltkriegs gedacht. Gemeinsam mit Generalsekretär Ban Ki Moon pflanzten 45 Botschafter zum Gedenken zudem einen Baum auf dem Rasen vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York. Die Gründer der Vereinten Nationen hätten «Samen gesät, von denen sie hofften, dass sie die Menschheit aus dem Horror heraus und in eine bessere Zukunft leiten könnten», sagte Ban. Die Veranstaltung fand anlässlich des 70. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges in diesem Jahr statt.