US-Börsen leiden weiter unter «Grexit»-Sorge

Die anhaltenden Sorgen wegen Griechenland haben auch die Anleger an der Wall Street nicht kalt gelassen. Der Pessimismus selbst mit Blick auf eine kurzfristige Lösung scheine jeden Tag zuzunehmen. So kommentierte Marktanalyst Michael Hewson vom Wertpapierhändler CMC Markets UK die Ängste vor einem Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone. Zum Börsenschluss notierte der US-Leitindex Dow Jones Industrial 0,60 Prozent tiefer bei 17 791,17 Punkten. Der Euro legte trotz der «Grexit»-Sorge auf 1,1284 Dollar zu.