New Yorker Kinder lernen Programmieren

Chinesisch? Querflöte? Tennis? Alles nicht mehr zeitgemäß - New Yorker Kinder lernen jetzt, Internetseiten zu programmieren. Die Nachfrage nach Lehrern in dem Bereich habe sich in den vergangenen beiden Jahren jeweils verdoppelt, berichtete das «New York Magazine».

Teenager und noch jüngere Kinder sind unter den Schülern. Mehrere gemeinnützige Organisationen wie «Code.org» und «Girls who code» fördern das Ganze. «Programmieren zu können ist eine Frage der Bildung», sagte der Informatikprofessor Mark Guzdial von der technologischen Universität des Bundesstaats Georgia dem Magazin. «Denjenigen, die keinen Zugang zu dieser Art Bildung haben, wird eine zentrale Fähigkeit fehlen.»