New Yorker Restaurant lockt Gäste mit Schweige-Menü

Ein Abendessen als ausgelassenes und fröhliches Zusammensein mit Freunden? Als Gelegenheit, sich mal wieder gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen? Nein.

Ein Restaurant im New Yorker Trend-Stadtteil Brooklyn lockt jetzt Gäste mit Schweige-Menüs: vier Gänge, 40 Dollar (etwa 30 Euro) und absolute Stille. «Es ist eine Möglichkeit, das Essen auf eine andere Art und Weise als sonst zu genießen», sagte Chefkoch Nicholas Naumann der «New York Daily News». «Im Raum ist dann so eine starke Energie.»

Das Ganze sei wie eine Art Meditation, sagte der Besitzer des Restaurants «Eat», Jordon Colon. Die meist lange im voraus reservierten Schweige-Menüs finden allerdings nur etwa einmal pro Woche statt - an allen anderen Abenden darf auch bei «Eat» geplaudert werden.