NHL-Finale: Knappe Niederlage für Kühnhackls Penguins

Die San Jose Sharks haben in der Endspielserie um den Stanley Cup in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ihr erstes Spiel gewonnen. Die Kalifornier entschieden im heimischen SAP Center die dritte Partie gegen die Pittsburgh Penguins mit dem Landshuter Tom Kühnhackl 3:2 nach Verlängerung für sich. In der Best-of-Seven-Serie konnte San Jose auf 1:2 verkürzen. Am Montag haben die Sharks erneut Heimrecht.

NHL-Finale: Knappe Niederlage für Kühnhackls Penguins
Aaron Doster NHL-Finale: Knappe Niederlage für Kühnhackls Penguins

Umjubelter Siegtorschütze war Joonas Donskoi. Der Finne überwand nach 73. Minuten Penguins-Schlussmann Matt Murray mit einem hohen Schuss in die Torwartecke. Pittsburgh hatte durch Ben Lovejoy und Patric Hornqvist zweimal geführt. San Jose konnte im ersten Finalheimspiel der 25-jährigen Vereinsgeschichte durch Justin Braun und Joel Ward jeweils ausgleichen.

Kühnhackl stand bei den ersten beiden Treffern auf dem Eis und bekam mit 15:01 Minuten wesentlich mehr Einsatzzeit als noch in den Spielen eins und zwei. Trainer Mike Sullivan brachte den Sohn von Eishockey-Legende Erich Kühnhackl diesmal auch im Unterzahlspiel.