Niederlage für Pechstein: Bundesgerichtshof nimmt Revision der ISU an

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe eine Niederlage einstecken müssen. Das höchste deutsche Zivilgericht wies die Schadenersatzklage der Berlinerin wegen ihrer Doping-Sperre gegen den Eislauf-Verband ISU zurück. Das Oberlandesgericht München hatte Pechsteins Klage zugelassen, die ISU war dagegen in Revision gegangen. Damit gibt es auch künftig für Sportler keine Wahlmöglichkeit zwischen Sportschieds- und Zivilgerichten.