Niederlande: 15 Deutsche nach Massenschlägerei in U-Haft

Nach einer Massenschlägerei bei einem Junggesellenabschied im niederländischen Küstenort Renesse sitzen 15 Deutsche vorläufig im Gefängnis. Ein Richter soll bald entscheiden, ob sie in Untersuchungshaft bleiben, teilte der Bürgermeister des Ortes mit. Die Ermittlungen über ihre Rolle bei der Gewalttat gestern dauerten noch an. 78 deutsche Partygäste hatten Polizeibeamte attackiert. Sechs Polizisten wurden verletzt, davon mussten zwei mit Kopfverletzungen im Krankenhaus behandelt werden.