Niederländisches TV: Beweis für Raketenangriff auf Flug MH17

Ein niederländischer TV-Reporter hat nach eigenen Angaben Beweise gefunden, dass die Passagiermaschine MH17 mit 298 Menschen an Bord über der Ostukraine von einer Buk-Rakete aus russischer Produktion abgeschossen wurde. Reste einer Boden-Luft-Rakete seien dem zuständigen Sicherheitsrat in Den Haag übergeben worden, teilte der Sender RTL mit. Der Reporter hatte nach eigenen Angaben mehrere kleine Metallstücke an der Absturzstelle gefunden und von unabhängigen Experten untersuchen lassen. Die bestätigten, dass sie von einer Buk-Rakete stammten. Wer die Rakete abgeschossen hat, bleibt damit jedoch weiter ungeklärt.