Niedrigere Wachstumsprognose erwartet

Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute stellen heute in Berlin ihr Herbstgutachten vor. Voraussichtlich senken sie dabei ihre Wachstumsprognose für Deutschland deutlich. Die Institute rechnen nach einem Bericht des «Handelsblatts» nur noch mit 1,3 Prozent Wachstum in diesem Jahr und 1,2 Prozent Wachstum im kommendem Jahr. Vor einem halben Jahr hatten die Experten noch 1,9 Prozent für 2014 und 2,0 Prozent für 2015 vorausgesagt. Für den Staatshaushalt erwarten die Forscher nach Informationen der Zeitung «Neue Westfälische» in beiden Jahren Überschüsse.