Niersbach: Frage nach UEFA-Kandidatur noch nicht akut

DFB-Chef Wolfgang Niersbach will möglicherweise erst nach der FIFA-Präsidentschaftswahl über eine eigene Kandidatur zum UEFA-Präsidenten entscheiden. Erst wenn klar sei, ob Amtsinhaber Michel Platini bei der Kür des neuen Weltverbandschefs einen Gegenkandidaten habe, werde «die Frage akut», sagte Niersbach in der ARD. «Es ehrt mich natürlich, das mein Name genannt wird», so der DFB-Chef. «Mein Ding ist der deutsche Fußball.» Platini hat bislang als einziger ernst zunehmender Bewerber seine Kandidatur für die Nachfolge des scheidenden Amtsinhabers Joseph Blatter angekündigt.