Nigerias Armee schlägt Boko-Haram-Attacke zurück - 42 Kämpfer getötet

Die nigerianische Armee hat Berichten zufolge einen Vorstoß der radikalislamischen Terrororganisation Boko Haram auf die Stadt Biu im Nordosten des Landes abgewehrt. Dabei seien 42 Kämpfer der Gruppe getötet worden. Das sagte ein Sprecher des nationalen nigerianischen Informationszentrums der Zeitung «Premium Times». Über mögliche Verluste der Armee wurden keine Angaben gemacht. Die Menschenrechtsorganisationen Human Rights Watch und Amnesty International hatten den Extremisten gestern Gräueltaten vorgeworfen.