Nnach Ausschreitungen: Gabriel besucht Heidenauer Flüchtlingsheim

Die Polizei im sächsischen Heidenau hat verhindert, dass es am dortigen Flüchtlingsheim die dritte Nacht in Folge rassistische Ausschreitungen gibt. Dennoch kam es in der Nähe zu Zusammenstößen zwischen linken Demonstranten und rechten Asylgegnern. Heute will Vizekanzler Sigmar Gabriel die Flüchtlings-Notunterkunft in Heidenau besuchen. Auf Einladung von Sachsens stellvertretendem Ministerpräsidenten Martin Dulig will sich Gabriel ein Bild von der Situation machen - als erstes Mitglied der Bundesregierung.