Noch immer Vermisste nach Hochwasser in Frankreich

Helfer und Rettungskräfte suchen nach den schweren Überschwemmungen in Südfrankreich weiter nach vier Vermissten. In heftigen Unwettern waren am Wochenende an der Côte-d'Azur 17 Menschen ums Leben gekommen. Heute morgen wurden die Aufräumarbeiten in der teils verwüsteten Region fortgesetzt. In rund 20 Schulen fiel der Unterricht aus. Die französische Eisenbahngesellschaft SNCF wollte zunächst den Pendlerverkehr in Städten wie Nizza und Cannes wieder einrichten. Angesichts der Schäden an Gebäuden und Wohnungen sicherte der französische Versicherungsverband Afa eine rasche Regulierung zu.