Noch kein Urteil im Diren-Prozess im US-Staat Montana

Im Prozess um die Todesschüsse auf den deutschen Austauschschüler Diren im US-Staat Montana ist noch kein Urteil gesprochen worden. Die zwölfköpfige Geschworenenjury in Missoula konnte sich nach mehrstündigen Beratungen noch nicht einigen. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft in ihrem Schlussplädoyer eine Verurteilung wegen vorsätzlicher Tötung gefordert. Der 30-jährige Todesschütze hatte den unbewaffneten 17-jährigen Diren im April erschossen, nachdem er nachts in seine Garage eingedrungen war.