Norddeutsche Nandus gut über Winter gekommen

Die in Norddeutschland wildlebenden Nandus sind gut über den Winter gekommen. 123 Tiere seien jetzt im Biosphärenreservat Schaalsee an der Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein gezählt worden, sagte eine Sprecherin des Biosphärenreservats. Das seien ungefähr so viele wie im März 2015. Die Population geht auf eine kleine Anzahl von Tieren zurück, die aus einer Haltung bei Lübeck ausgebrochen waren. Nandus leben eigentlich in Südamerika. Die Tiere ähneln Straußen, sind aber etwas kleiner.