Nordirlands Ministerpräsident Robinson tritt zurück

Im Zuge der politischen Krise in Nordirland sind der Erste Minister der Gemeinschaftsregierung, Peter Robinson, und fast alle Minister seiner Partei DUP zurückgetreten. Das gab Robinson in Belfast bekannt. Nur Finanzministerin Arlene Foster werde im Amt bleiben und seinen Posten vorerst übernehmen. Grund für den Streit in der nordirischen Regionalregierung ist eine Kontroverse über den Fortbestand der pro-irischen Organisation IRA.