Nordkorea fordert Untersuchung mit den USA zu Hackerangriff auf Sony

Das kommunistische Regime Nordkoreas hat bestritten, in den Hackerangriff auf Sony Pictures verwickelt zu sein. Das Außenministerium in Pjöngjang warf den USA heute Verleumdung vor. Es schlug gleichzeitig eine gemeinsame Untersuchung zu der Cyberattacke vor. «Wir können zeigen, dass wir mit dem Fall nichts zu tun haben», zitierten die Staatsmeiden einen Sprecher. Falls die USA den Vorschlag ablehnten und Maßnahmen gegen Nordkorea ergriffen, würden sie «ernsthafte Konsequenzen» zu spüren bekommen.