Nordkorea gibt Südkorea Schuld für Gesprächsabsage

Nordkorea gibt Südkorea die Schuld für die Absage von geplanten Gesprächen über einen Annäherung. Das Komitee für die friedliche Wiedervereinigung Koreas - eine Organisation der in Nordkorea herrschenden Arbeiterpartei - beschuldigte Seoul, mit Absicht ein Hindernis geschaffen zu haben. Südkorea hatte seinem Nachbarn vorgeworfen, rangniedrigere Delegierte als Seoul entsenden zu wollen. Beide Länder hatten vereinbart, in dieser Woche erstmals seit Jahren wieder hochrangige Regierungsgespräche zu führen.