Nordkorea richtet in Hacker-Affäre martialische Drohungen an die USA

Nach der Cyber-Attacke auf das Filmstudio Sony Pictures wird der Ton zwischen den USA und Nordkorea rauer. Nordkorea hat mit martialischen Drohungen auf Beschuldigungen der USA reagiert: Aus Pjöngjang hieß es, «die Streitkräfte und die Bevölkerung sind zu einer Konfrontation mit den USA in allen Kriegsbereichen einschließlich des Cyber-Kriegsraums bereit, um diese Zitadellen in die Luft zu sprengen». Grund ist die Nordkorea-Satire «The Interview», deren Kinopremiere in den USA abgesagt wurde.