Nordkorea schlägt «zwei Systeme in einem Land» auf Weg zu Einheit vor

Auf dem Weg zu einer Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea hat der kommunistische Norden eine Konföderation vorgeschlagen. Eine Vereinigung des Vaterlandes sei die größte Sehnsucht der ganzen Nation. Das sagte Pjöngjangs Außenminister Ri Su Yong vor der UN-Vollversammlung in New York. Sie seien der Meinung, dass eine nationale Wiedervereinigung nicht durch Konfrontation erreicht werden sollte, sondern durch eine Konföderation mit zwei Systemen in einem Land.