Nordkorea zu «umfassendem Krieg» bereit

 Nordkorea hat seinen Ton verschärft und Südkorea mit einem neuen Krieg gedroht. Die Armee und die Bevölkerung seien nicht nur zu einer Vergeltung bereit, sondern «schließen unter Einsatz ihres Lebens einen umfassenden Krieg nicht aus», hieß es in einer von den Staatsmedien veröffentlichten Erklärung des Außenministeriums in Pjöngjang. Das kommunistische Regime hatte zuvor einen «Quasi-Kriegszustand» für das Grenzgebiet ausgerufen. Nordkorea fühlt sich von Propagandasendungen des Südens gestört. Pjöngjang hatte Seoul ultimativ aufgefordert, bis heute die Propaganda zu beenden.