Nordkoreas herrschende Arbeiterpartei wählt neue Führung

Die «Atommacht» Nordkorea hat die Wahl einer neuen Führungsriege der herrschenden Arbeiterpartei mit Machthaber Kim Jong Un an der Parteispitze angekündigt.

Nordkoreas herrschende Arbeiterpartei wählt neue Führung
Rodong Sinmun Nordkoreas herrschende Arbeiterpartei wählt neue Führung

Einen Tag nach dem Beginn des ersten Parteikongresses des Landes seit 1980 berichteten die Staatsmedien über erste Programmdetails. Demnach soll Kim «auf den Spitzenposten der Arbeiterpartei» sowie auch das zentrale Führungsorgan gewählt werden.

Ob Kim damit in seinem jetzigen Amt als erster Parteisekretär bestätigt wird, war zunächst unklar. Zudem sollen die Parteisatzung geändert und die Arbeit des Zentralkomitees überprüft werden.

Der Kongress findet inmitten zunehmender Spannungen wegen Nordkoreas umstrittenem Atomprogramm statt. Kim hatte in seiner Eröffnungsrede am Freitag vor mehr als 3400 Delegierten in Pjöngjang seine Atompolitik gepriesen und den vierten Nukleartest des Landes im Januar sowie einen Satellitenstart im Februar als «historische Meilensteine» gefeiert. Der UN-Sicherheitsrat hatte die Sanktionen gegen das kommunistische Regime Anfang März verschärft.    

Beobachter gingen davon aus, dass der Kongress die Ende März 2013 beschlossene Doppel-Strategie im Prinzip bekräftigen wird, nach der der Aufbau einer Atomstreitmacht und die Entwicklung der Wirtschaft parallel betrieben werden sollen.