Nordkoreas Machthaber sagt anscheinend auch Zeremonie an Feiertag ab

Nach wochenlanger Abwesenheit hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un anscheinend auch eine wichtige Zeremonie am Gründungstag der herrschenden Arbeiterpartei abgesagt. Kims Name erscheint nicht auf der Liste der Besucher. Das gehe aus Berichten des staatlichen Fernsehens hervor, teilt das Vereinigungsministerium in Südkorea mit. Demnach wurde lediglich ein Kranz im Namen Kim Jong Uns abgelegt. Kims Abwesenheit führt im Ausland zu Spekulationen um seine Gesundheit und um seine Machtstellung.